Online-AnmeldungFax-FormularOutlook-TerminSeminar weiterempfehlen

Referent(en)

StB Dipl.-Fw. Hans-Georg Janzen

Veranstaltungsdatum

Freitag, 16.02.2018
09:30 - 16:45 Uhr

Veranstaltungsort

Schulungszentrum der Akademie
Von-der-Wettern-Straße 17
51149 Köln Porz-Gremberghoven

Teilnehmergebühr

300,00 EUR
Mitglieder des Steuerberater-Verbandes e.V. Köln und ihre nicht berufsangehörigen Mitarbeiter

210,00 EUR
Mitglieder des Steuerberater-Verbandes e.V. Köln, die nach dem 01.01.2016 zugelassen wurden

Thema:

Umsatzsteuer zum Jahresbeginn

Einführung:

Das Umsatzsteuerrecht nimmt mittlerweile im Beratungsalltag einen großen Stellenwert ein. Neue Entscheidungen des Bundesfinanzhofs und der Finanzgerichte sowie Verwaltungsanweisungen sind in die Beratungspraxis umzusetzen. Dabei wird das Umsatzsteuerrecht immer mehr von der Rechtsprechung des EuGH geprägt. Von großer Praxisrelevanz sind im Rahmen der Abwehrberatung die EuGH-Urteile Josef Plöckl und Euro Tyre BV, die zum Buchnachweis bei innergemeinschaftlichen Lieferungen ergangen sind. Nicht minder wichtig ist die Rechtsprechung des EuGH zum rückwirkenden Vorsteuerabzug bei Rechnungsberichtigung; der BFH hat mittlerweile die Rechtsprechung übernommen, und die Finanzverwaltung wird demnächst darauf reagieren müssen. Das EuGH-Urt. v. 29.6.2017, L.C ist zur Steuerbefreiung von grenzüberschreitenden Güterbeförderungsleistungen ergangen und weicht von den deutschen Verwaltungsanweisungen erheblich ab. Es ist daher damit zu rechnen, dass die Finanzverwaltung ihre Anweisungen im UStAE ändern wird. Interessant ist das zu einem bulgarischen Vorlageverfahren ergangene Urteil Baštová, das z.B. für die Umsatzbesteuerung von Pokerspielern, Berufssportlern und Auslobungsfällen bei Architekten Auswirkung haben wird.

Themenübersicht:

  1. Leistung gegen Entgelt
  2. Unternehmer, Unternehmen
  3. Organschaft
  4. Lieferung/sonstige Leistung
  5. Steuerbefreiungen
  6. Ermäßigter Steuersatz
  7. Übergang der Steuerschuldnerschaft nach § 13b UStG
  8. Steuerschuld nach § 14c UStG
  9. Vorsteuerabzug
  10. Differenzbesteuerung
  11. Änderungen im Schweizer Mehrwertsteuerrecht zum 1.1.2018

Infos downloaden

Einen Überblick erhalten Sie auch über unsere Leistungsbroschüre

Kostenlose Beratung unter

02203 993216

ostrowski@stbverband-koeln.de

Schreiben Sie uns und wir rufen Sie umgehend zurück