Online-AnmeldungFax-FormularOutlook-TerminSeminar weiterempfehlen

Referent(en)

RA StB Norbert Schröer

Veranstaltungsdatum

Donnerstag, 26.04.2018
09:30 - 16:45 Uhr

Veranstaltungsort

Schulungszentrum der Akademie
Von-der-Wettern-Straße 17
51149 Köln Porz-Gremberghoven

Teilnehmergebühr

300,00 EUR
Mitglieder des Steuerberater-Verbandes e.V. Köln und ihre nicht berufsangehörigen Mitarbeiter

210,00 EUR
Mitglieder des Steuerberater-Verbandes e.V. Köln, die nach dem 01.01.2016 zugelassen wurden

Thema:

Aktuelles zu Steuern in der Insolvenz

Einführung:

Das Verhältnis zwischen Steuerrecht und Insolvenzrecht ist geprägt von der wechselseitigen Ergänzung der beiden Rechtsgebiete. Da die Besteuerung in der Insolvenz nicht durch ein „Insolvenzsteuerrecht“ gesetzlich geregelt ist, sind zunächst die Einzelsteuergesetze auch in der Insolvenz für die Besteuerung relevant. Gleichzeitig sind zum Schutz aller Gläubiger die Regelungen des Insolvenzrechts zu beachten, wodurch z.B. Beschränkungen der Zwangsvollstreckung auch durch die Finanzbehörden zu beachten sind. Der Insolvenzverwalter oder der eigenverwaltende Schuldner hat die Wechselwirkungen zwischen den Rechtsgebieten zu kennen und zu beachten, um die steuerliche und die insolvenzrechtliche Haftung zu vermeiden und – soweit möglich – Gestaltungsmöglichkeiten zugunsten der Insolvenzmasse optimal zu nutzen. Gleichzeitig sind steuerliche Risiken wie die Behandlung von Sanierungsgewinnen zu beachten, die erheblichen Einfluss auf das Insolvenzverfahren sowie im Fall der Sanierung von Unternehmen auf die Fortführungsfähigkeit und den Sanierungsweg eines insolventen Unternehmens haben. Der Steuerberater des Insolvenzschuldners hat in der Insolvenz die Möglichkeit und auch die Aufgabe, den Insolvenzverwalter oder den Eigenverwaltenden Schuldner bei der Erfüllung der steuerlichen Pflichten und der Nutzung der steuerlichen Möglichkeiten in der Insolvenz zu unterstützen.

* Die Teilnahme an diesem Seminar ist zum Nachweis der Pflichtfortbildung für DStV-Fachberater „Restrukturierung und Unternehmensplanung“ von 6,0 Zeitstunden geeignet.




Themenübersicht:

  1. Verhältnis von Insolvenzrecht und Steuerrecht
    • Verfahrensarten im Insolvenzrecht (Regelinsolvenz vs. Eigenverwaltungsverfahren)
    • Insolvenzrechtliche Zulässigkeit von Steuerzahlungen im Insolvenzverfahren
    • Steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten im Insolvenzverfahren
    • Begründung von Masseverbindlichkeiten nach § 55 Abs. 4 InsO
    • § 55 Abs. 4 InsO in der Eigenverwaltung
    • Aktuelle Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen
  2. Steuerliches Verfahrensrecht in der Insolvenz
    • Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten in der Insolvenz
    • Zulässigkeit von Steuerfestsetzungen
    • Vollstreckung in der Insolvenz
  3. Umsatzsteuer
    • Umsatzsteuerzahlungen in der Insolvenz
    • Umsatzsteuersonderprüfung
    • Factoring in der Insolvenz
    • Korrekturvorschriften
    • Auslandsumsätze in der Insolvenz
    • Umsatzsteuerliche Organschaft in der Insolvenz
    • Aktuelle Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen
  4. Ertragsteuern
    • Besteuerungsabschnitte in der Insolvenz
    • Steuervorauszahlungen
    • Sanierungsgewinne – Entwicklung vom Sanierungserlass bis zur gesetzlichen Regelung und aktueller Stand des Gesetzgebungsverfahrens
    • Risikovorsorge für die Besteuerung von Sanierungsgewinnen
    • Gestaltung von Sanierungsgewinnen
  5. Lohnsteuer
    • Ermittlung von Lohnsteuern in der Insolvenz
    • Anmeldung und Abführung von Lohnsteuern im Insolvenzverfahren
    • Lohnzahlungen im Insolvenzgeldzeitraum (Geschäftsführer, Halteprämien, neue Mitarbeiter)
  6. Anfechtung von Steuerzahlungen
  7. Insolvenzforderungen der Finanzverwaltung
    • Steuerforderungen vor Beginn des Insolvenzverfahrens
    • Steuerforderungen nach Anfechtung von Steuerzahlungen
    • Säumniszuschläge und andere steuerliche Nebenleistungen
    • Forderungsprüfung
  8. Insolvenzplan
    • Gruppenbildung im Insolvenzplan – mögliche Sonderstellung der Finanzverwaltung
    • Vertrauensschutz durch verbindliche Auskünfte
  9. Aufrechnung gegen Steuererstattungsansprüche
  10. Steuerliche und insolvenzrechtliche Haftung
    • Haftungsrisiken für Geschäftsführer
    • Steuerliche Haftung bei Betriebsaufspaltung
    • Vorsorge vor Haftungsrisiken
    • Verteidigung gegen Haftungsprüfungen der Finanzverwaltung

Infos downloaden

Einen Überblick erhalten Sie auch über unsere Leistungsbroschüre

Kostenlose Beratung unter

02203 993216

ostrowski@stbverband-koeln.de

Schreiben Sie uns und wir rufen Sie umgehend zurück