Online-AnmeldungFax-FormularOutlook-TerminSeminar weiterempfehlen

Referent(en)

Dipl.-Fw. Bernhard Hillmoth

Veranstaltungsdatum

Donnerstag, 05.10.2017
15:30 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort

Schulungszentrum der Akademie
Von-der-Wettern-Straße 17
51149 Köln Porz-Gremberghoven

Teilnehmergebühr

175,00 EUR
Mitglieder des Steuerberater-Verbandes e.V. Köln und ihre nicht berufsangehörigen Mitarbeiter

130,00 EUR
Mitglieder des Steuerberater-Verbandes e.V. Köln, die nach dem 01.07.2015 zugelassen wurden

Thema:

Update steuerliche Nachteilsausgleiche

Einführung:

In der Steuerberatung ist es kaum möglich, einen Überblick über alle einkommensteuerrechtlichen Erleichterungen, Vergünstigungen und Gestaltungsmöglichkeiten zu behalten. Das Seminar gibt ein umfassendes Update über die einkommensteuerrechtlichen Nachteilsausgleiche mit den derzeitigen Brennpunkten, die sich auch in Verwaltungsanweisungen und/oder Rechtsprechungstendenzen widerspiegeln. Vorgestellt werden u.a. die aktuellen Fragen zu den außergewöhnlichen Belastungen wie z.B. Heim- und Pflegekosten sowie zur Berücksichtigung von Unterhaltszahlungen bzw. von Kindern. Ebenso im Fokus steht auch der Abzug von Sonderausgaben oder die Steuerermäßigung gemäß § 35a EStG. Bei den Werbungskosten steht im Mittelpunkt u.a. die Berücksichtigung von Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer, für Reisekosten, für eine doppelte Haushaltsführung, für Fort- und Weiterbildungskosten, für Bewirtungsaufwendungen oder auch für Umzugskosten. Ausführungen z.B. zum Tarif, zum Veranlagungswahlrecht von Ehegatten, zum Anspruch auf die Übungsleiterpauschale, zur Abzugsmöglichkeit von Kinderbetreuungskosten, zu Gestaltungsmöglichkeiten beim Entlastungsbetrag für Alleinerziehende sowie zu Vorteilen bei einem Steuerklassenwechsel von Arbeitnehmer-Ehegatten runden das breite Spektrum der Nachteilsausgleiche ab.

Themenübersicht:

  1. Außergewöhnliche Belastungen wie Pflege- und Heimunterbringungskosten, Behinderten-Pauschbetrag, Pflegepauschbetrag, zumutbare Belastung, Nichtanrechnung einer Haushaltsersparnis, Prozesskosten etc.
  2. Unterhaltsleistungen mit aktuellen Brennpunkten wie begünstigter Personenkreis, Nachweiserleichterungen, Erwerbsobliegenheit, neue Opfergrenzenberechnung, Anrechnung eigener Einkünfte und Bezüge wie Elterngeld, zeitanteilige Berücksichtigung
  3. Berücksichtung von Kindern, Übertragung der Freibeträge, Familienleistungsausgleich, Abgrenzung/ Erst-/Zweitausbildung, Definition und zeitlicher Mindestumfang der Berufsausbildung, neue Antragsfrist beim Kindergeld usw.
  4. Handlungsempfehlungen zu Kinderbetreuungskosten, Kostenberücksichtigung auch für Stiefkinder, Anrechnung steuerfreier Arbeitgeberzuschüsse
  5. Gestaltungsspielräume beim Entlastungsbetrag für Alleinerziehende, zeitanteilige Gewährung, Übertragungsmöglichkeiten, Besteuerung Alleinerziehender, Ausbildungsfreibetrag bei auswärtiger Unterbringung
  6. Brennpunkte bei der Berücksichtigung von Aus- und Fortbildungskosten, Abgrenzung Erst-/Zweitausbildung, Sonderausgaben oder Werbungskosten
  7. Update Reisekosten: Neue Revisionsverfahren zur ersten Tätigkeitsstätte, zu Leiharbeitnehmern und zur doppelten Haushaltsführung, Neubeginn der Drei-Monats-Frist für Verpflegungspauschalen, Firmenwagennutzung
  8. Häusliches Arbeitszimmer im Fokus der Rechtsprechung, u.a. Höchstbetrag, Mittelpunkt, Heimarbeitsplatz
  9. Umzugskosten
  10. Berücksichtigung von Bewirtungskosten bei Arbeitnehmerfeiern (Geburtstag, Dienstjubiläum, Verabschiedungen etc.)
  11. Aktuelles zu Sonderausgaben und Vorsorgeaufwendungen
  12. Steuerfreie Übungsleiterpauschale
  13. Progressionsvorbehalt
  14. Steuervorteile über Lohnsteuerklassenwechsel, Auswirkung auf Elterngeld und andere Sozialleistungen
  15. Nachteilsausgleich durch Steuerermäßigung gem. § 35a EStG für haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen
  16. Aktuelle Fragen zur Veranlagung von Ehegatten

Infos downloaden

Einen Überblick erhalten Sie auch über unsere Leistungsbroschüre

Kostenlose Beratung unter

02203 993216

ostrowski@stbverband-koeln.de

Schreiben Sie uns und wir rufen Sie umgehend zurück