Online-AnmeldungFax-FormularOutlook-TerminSeminar weiterempfehlen

Referent(en)

Dipl.-Fwin. Mandy Schulze

Veranstaltungsdatum

Dienstag, 09.07.2019
15:30 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort

Schulungszentrum der Akademie
Von-der-Wettern-Str. 17
51149 Köln

Teilnehmergebühr

190,00 EUR
Mitglieder des Steuerberater-Verbandes e.V. Köln und ihre nicht berufsangehörigen Mitarbeiter

140,00 EUR
Mitglieder des Steuerberater-Verbandes e.V. Köln, die nach dem 01.07.2017 zugelassen wurden

Thema:

Kapitalkonten von Personengesellschaften - Grundlagen, handels- und steuerrechtliche Aspekte, aktuelle Rechtsentwicklung -

Einführung:

Der reflektierte Umgang mit den Kapitalkonten von Personengesellschaften gewinnt im Hinblick auf die zunehmende Komplexität der Steuergesetzgebung insbesondere im Bereich der Verlustabzugsbeschränkung des § 15a EStG oder auch der Steuervergünstigung des § 34a EStG immer mehr an Bedeutung. Ebenso erfordert die stellenweise diametral zur BFH-Rechtsprechung stehende Verwaltungsauffassung ein hohes Maß an Sicherheit bei der Differenzierung und Darstellung der Kapitalkonten. Hierbei bildet fundiertes Grundlagenwissen zum handels- und steuerrechtlichen Betriebsvermögen der Personengesellschaft sowie zur Definition der Kapitalkonten und zur Abgrenzung ihrer Bedeutung innerhalb der verschiedenen Gesellschaftsformen der Personengesellschaften die Basis für den sicheren Umgang mit alter und neuer Rechtslage, dem Wandel der Rechtsprechung und nicht zuletzt gestalterischen Überlegungen in der Beratungspraxis. Im Seminar werden, neben der Darstellung von Grundlagen, die Rechtsentwicklung bei Einbringung und Überführung von Wirtschaftsgütern, bei Gesellschafterwechseln sowie die Qualifizierung von Darlehensgewährungen anhand von Praxisbeispielen erörtert.

Themenübersicht:

  1. Definition des Betriebsvermögens
    • Handelsrechtliche Einordnung
    • Steuerliches Betriebsvermögen
  2. Ausweis der Kapitalkonten der Personengesellschaft in der Handelsbilanz
    • Handelsrechtliche Bedeutung
    • Kapitalkontenmodelle
  3. Ertragsteuerliche Relevanz der Kapitalkonten der Personengesellschaft
    • Verlustabzugsbeschränkung des § 15a EStG
    • Thesaurierungsbegünstigung § 34a EStG
    • Hinweise zu § 4 Abs. 4a EStG
    • Übertragung von Einzelwirtschaftsgütern des Betriebsvermögens
  4. Aktuelle Rechtsentwicklung
    • Übertragung von Wirtschaftsgütern des Privatvermögens ins Betriebsvermögen
    • Einbeziehung eines negativen Kapitalkontos in die Berechnung des Veräußerungsgewinnes
    • Betriebliche Veranlassung von Darlehen einer Kommanditgesellschaft an ihre Kommanditisten
    • Sonstige Gegenleistungen bei Einbringungen in Personengesellschaften

Infos downloaden

Einen Überblick erhalten Sie auch über unsere Leistungsbroschüre

Kostenlose Beratung unter

02203 993216

ostrowski@stbverband-koeln.de

Schreiben Sie uns und wir rufen Sie umgehend zurück