Online-AnmeldungFax-FormularOutlook-TerminSeminar weiterempfehlen

Referent(en)

KK-Bw. Bernd Dondrup

Veranstaltungsdatum

Donnerstag, 17.09.2020
15:30 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort

Schulungszentrum Akademie / Webinar
Von-der-Wettern-Str. 17
51149 Köln

Teilnehmergebühr

190,00 EUR
Mitglieder des Steuerberater-Verbandes e.V. Köln und ihre nicht berufsangehörigen Mitarbeiter als Live-Webinar

19.001,00 EUR
Mitglieder des Steuerberater-Verbandes e.V. Köln und ihre nicht berufsangehörigen Mitarbeiter als Präsenzseminar

Thema:

HYBRID: Scheinselbständigkeit im Fokus der Deutschen Rentenversicherung

Einführung:

Wir führen das Seminar in jedem Fall als Präsenzseminar durch und außerdem gleichzeitig als Live-Webinar! Sie haben die Wahl!

Die meisten Versuche der Kostenminimierung durch Gestaltung von Verträgen, bei denen gar keine Sozialversicherungsbeiträge vom Arbeitgeber (Auftraggeber) bezahlt werden müssen, sind zum Scheitern verurteilt.

In den Betriebsprüfungen der DRV liegt ein Schwerpunkt der Prüfungen im Bereich „Freier Mitarbeiter“. Das gilt auch bei Betriebsprüfungen bei Steuerberatern selbst.

Scheinselbstständigkeit liegt vor, wenn jemand zwar nach der zugrunde liegenden Vertragsgestaltung selbstständige Dienst- oder Werksleistungen für ein fremdes Unternehmen erbringt, tatsächlich aber nichtselbstständige Arbeiten in einem Arbeitsverhältnis leistet. Dies hat zur Konsequenz, dass Sozialversicherungsbeiträge und Lohnsteuer zu zahlen sind. Die Zugehörigkeit zu einem der „freien Berufe“ - wie z.B. Steuerberater - hat mit dem Verhältnis eines Auftragnehmers/Arbeitnehmers zu einem Unternehmen nichts zu tun. Ganz besonders penibel prüft die Deutsche Rentenversicherung, wenn ein ehemaliger Arbeitnehmer bei seinem Arbeitgeber plötzlich als freier Mitarbeiter in Erscheinung tritt.

Weil die Betriebsprüfer auch die freien Mitarbeiterverhältnisse in den Kanzleien - wie auch in den Betriebsprüfungen bei Mandanten - immer eingehend untersuchen werden, sollten Kanzleien die freien Mitarbeiterverhältnisse unbedingt noch einmal auf den Prüfstand stellen und ggfs. notwendige Anpassungen vornehmen.

Im Rahmen dieses Seminars vermittelt Ihnen der Referent hierzu das notwendige Hintergrundwissen und gibt Tipps zur Problemlösungskompetenz für eventuell zu beurteilende Sachverhalte.

Für die Teilnahme am Live-Webinar erhalten Sie vorab einen Anmeldelink.

Eine Faxanmeldung können Sie HIER ausfüllen.

Themenübersicht:

  1. Grundlage der Sozialversicherungspflicht
    Rechtsgrundlagen (SGB); Wer ist sozialversicherungspflichtig? Wer ist nicht sozialversicherungspflichtig? Ab wann besteht Versicherungspflicht? Was ist eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung?
  2. Scheinselbstständigkeit
    Wer ist Scheinselbstständiger? Wie kann man feststellen und klären lassen, ob Scheinselbstständigkeit vorliegt? Welche arbeitsrechtlichen Folgen hat die Scheinselbstständigkeit? Kann der Arbeitgeber vom Scheinselbstständigen zu viel gezahlte Vergütung zurückfordern? Welche sozialversicherungsrechtlichen Folgen hat die Scheinselbstständigkeit? Wann haftet der Arbeitgeber persönlich wegen nicht abgeführter Sozialabgaben? Welche Folgen hat die Scheinselbstständigkeit im Zusammenhang mit der Lohnsteuer?
  3. Statusfeststellungsverfahren
    Allgemeine Grundlagen; Prüfung der Sozialversicherungspflicht; Zweiseitiges Antragsrecht der Vertragspartner; Beschäftigung im Sinne des § 7 Abs. 1 SGB IV; Anfrageverfahren bei angekündigter Betriebsprüfung (DRV); Antrag (kostenloses Verfahren durch DRV); Bedeutung amtlicher Eintragungen
  4. Freie Mitarbeiter - Problem: Scheinselbstständigkeit
    Abgrenzung Arbeitnehmer - Selbstständiger; Rechtsprechung und Abgrenzungskriterien; Starke Merkmale PRO Beschäftigungsverhältnis; Starke Merkmale PRO selbstständige Tätigkeit; Merkmale ohne oder mit sehr geringem Gewicht; Feststellung der Arbeitnehmereigenschaft; Checkliste zur Abgrenzung Arbeitnehmer / Auftraggeber

Infos downloaden

Einen Überblick erhalten Sie auch über unsere Leistungsbroschüre

Kostenlose Beratung unter

02203 993216

ostrowski@stbverband-koeln.de

Schreiben Sie uns und wir rufen Sie umgehend zurück