Seminar

HYBRID: Eintritt und Ausscheiden aus der (freiberuflichen) Personengesellschaft

Der Eintritt und das Ausscheiden aus der (freiberuflichen) Personengesellschaft ist ein alltäglicher Vorgang. Das Steuerrecht hält hier gleichwohl Fallstricke bereit, die in der Beratungssituation häufig übersehen werden. Zugleich bietet die Personengesellschaft
vielfältige ertragsteuerneutrale Umstrukturierungsmöglichkeiten, die es dem Mandanten ermöglichen, sich wirtschaftlich und steuerlich optimal aufzustellen.

In unserem Seminar bringen wir Sie auf den aktuellen Stand. Das Seminar zeigt anhand zahlreicher Fallbeispiele auf, was steuerneutral möglich ist und wie Sie etwaige Probleme beratungssicher meistern.

*Die Teilnahme an diesem Seminar ist zum Nachweis der Pflichtfortbildung für DStV-Fachberater Unternehmensnachfolge von 4 Zeitstunden geeignet.



Themenübersicht

  1. Einbringung von Sachgesamtheiten und Einzelwirtschaftsgütern in eine Personengesellschaft
  2. Ausgliederung wesentlicher Betriebsgrundlagen
  3. Gestaltungsmöglichkeiten im Mehrkontenmodell
  4. Übertragungen zwischen Schwesterpersonengesellschaften
  5. Verschmelzung und Spaltung von Personengesellschaften
  6. Buchwertübertragungen beim Ausscheiden aus einer Personengesellschaft
  7. Auflösung von Personengesellschaften (echte Realteilung)
  8. Spitzenausgleich vermeiden
  9. Steuerbelastungen bei Entnahmen und Sperrfristverstößen
  10. Tarifbegünstigungen
  11. Besonderheiten bei Freiberuflern
  12. Umsatzsteuerliche Aspekte der Einbringung und der Realteilung
  13. Grunderwerbsteuerliche Fallstricke bei Einbringungen und Realteilungen
  14. Aktuelles aus Rechtsprechung und Verwaltung


07 | 12 | 21 - Köln
Schulungszentrum der Akademie, Von-der-Wettern-Str. 17, 51149 Köln
07 | 12 | 21 - per Anmeldelink
LIVE-Webinar, per Anmeldelink